Inselleben

Details
Kategorie: Nicht kategorisiert
Zugriffe: 6822

Die durch das Hochwasser entstandene Insel „Bootshaus WSG Oestrich“ erfreute sich Anfang letzter Woche eines starken Besucherandrangs. 

Bestand am Montag noch die Angst, dass das Bootshaus bei dem diesjährigen Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen werden könnte, war am Dienstag Entspannung angesagt.

Und zwar in zweierlei Hinsicht: Zum einen war klar, das Bootshaus erleidet keinen Schaden, zum zweiten wussten die WSG-Mitglieder der Hochwassersituation etwas Positives abzugewinnen.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die „Insulaner“ zum Paddeln, was dienstags im Normalfall auf dem Rhein stattfindet, diesmal wurde jedoch die Bundesstraße 42 für das Vereinstraining genutzt.

Beim anschließenden Grillen auf der eigenen Insel wurde noch lange über das jetzige und die schon überstandenen Hochwasser der Vorjahre erzählt.

Diejenigen Vereinsmitglieder, die nicht richtig vorbereitet waren, sprich: weder Badekleidung noch Gummistiefel dabeihatten, waren darauf angewiesen, dass ihre Vereinskollegen sie mit dem Boot zur Insel brachten.

Katja bestand darauf, dass im Fahrtenbuch als Strecke „B42“ aufgeführt wird.....